Kleine supersaftige Schokoladen-Buttercreme-Torte zum Geburtstag

140424_geb70_schokotorte1_hoch
Eine besondere Schokoladentorte für einen besonderen Menschen – für meinen Vater zum 70. >>klick hier zum Partypost…
Dieses Rezept für braucht natürlich etwas Liebe & Zeit… aber es lohnt sich absolut!
Die Böden aus superlockerem und saftigen Schokoladenteig werden umhüllt von einer extra schokoladigen und zartschmelzenden Creme. Ein Angriff auf jede Bikinifigur :-)… aber es ist ja noch ein wenig Zeit, bis der Sommer richtig beginnt…

140424_geb70_schokotorte3_quer
140424_geb70_schokotorte1_quer

[line]

Und so wird sie gemacht:

Kleine Schokoladen-Buttercreme-Torte

Für eine Torte mit 4 Böden, gebacken in 2 Springformen à 20cm

Zutaten für den Teig:

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g feinen weißen Zucker
  • 100 g feiner brauner Zucker
  • 2 große Bioeier
  • 100 ml Buttermilch
  • 65 g Kakao
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz

Zutaten für die Schokoladen-Buttercreme:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 280 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 50 g Kakao
  • 1/2 TL Bourbon Vanillepulver
  • 5 EL flüssige Sahne
  • Eventuell Schokostreusel der Kakaobohnensplitter zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Böden:
Die beiden Springformen unten mit Backpapier auslegen und die Ränder fetten und bemehlen.
Den Ofen auf 170°C vorheizen (umluft 150°C).
Butter, Zucker und Vanilleextrakt so lange schlagen bis die Mischung ganz weiß, luftig und cremig sind.
Die Eier einzeln unterrühren und jeweils ein paar Minuten verrühren.
Buttermilch und Kakao vermischen.
Mehl, Backpulver und Natron vermischen.
Beide Mischungen abwechselnd in Portionen unter den Eierschaum ziehen.
Den Teig in zwei gleiche Portionen teilen, in die Formen einfüllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe! Falls noch Teig am Stäbchen hängen bleibt 5-10 Minuten weiter backen…
Böden abkühlen lassen und aus der Form befreien. Ich habe die Böden am Abend vorher gebacken und über Nacht ruhen lassen… So lassen sich die Böden dann besser durchschneiden!

Für die Creme:
Schokolade in Stücken in einem kleinen Topf über einem Wasserbad schmelzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Buter schaumig aufschlagen.
Puderzucker sieben und mit dem Kakao verrühren. Nach und nach zu der Butter hinzufügen.
Geschmolzene Schokolade unterrühren. Sahne ebenfalls unterrühren.
Creme für ca. eine halbe Stunde kühlen.

Verzierung:
Die Böden jeweils in der Hälfte teilen. Ich mache das mit einem langen Zwirn oder einem großen scharfen Messer.
1. Boden auf die Tortenplatte legen, mit ca. 6 großen EL Creme bis zum Rand bestreichen. 2. Boden darauflegen bestreichen und mit den anderen Böden ebenso verfahren. Die gesamte Torte erst mit einer dünnen Schicht Creme bestreichen damit in der abschließenden Schicht keine Krümel mehr stören… Dann die finale Schicht auftragen. Nach Wunsch mit einer Palette Muster in die Creme ziehen und mit Schokosteuseln oder Kakaobohnensplittern bestreuen.

[pullquote width=“300″ float=“middle“]Viel Spaß beim Verschenken, Vernaschen und Schlemmen![/pullquote]

Alles Liebe, Eure Sarah

Vielleicht möchtet ihr ja auch mal die leckere Kokos-Zitronen-Torte probieren:
>>hier geht´s zum Rezept

Zitronen-Kokos-Torte_q1

Zitronen-Kokos-Torte_q3

Follow my blog with Bloglovin

Teile diesen Beitrag
Published On: 26. April 2014Kategorien: Backen, Feiertage, Geburtstag, Kuchen, TorteSchlagwörter: , , , ,

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

  1. Hedi 26. April 2014 at 21:28 - Reply

    Mmmhhh,so lecker,schmeckt so gut und ist so hüftig!! Du hast immer super Ideen und machst dir so viel Mühe.Einfach toll,danke!!Deine Mama.

    • Sarah 7. Mai 2014 at 23:03 - Reply

      Danke, liebe Mama! Es war ein soo schönes Wochende! Es war sehr schön mit Euch!

  2. Karo 15. Januar 2015 at 15:45 - Reply

    Der Kuchen ist eine echte Sünde! Absolut lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    • Sarah 13. März 2015 at 21:57 - Reply

      Liebe Karo, ja das ist er…Schokosünde pur :-)! Schön, dass Dir das Rezept gefällt! Liebe Grüße

  3. Liss 21. November 2015 at 15:00 - Reply

    Oh mein Gott, diese Torte *.* ich glaube, wenn man die Gabel in den Mund nimmt, wird das ein Glücksmoment sein, den man nicht beschreiben kann. Love it. Bald wird Kastelruth auch in den Genuss kommen

    • Sarah 21. November 2015 at 21:34 - Reply

      Hihihi…ja das stimmt! Echte Glücksmomente für Chocoholics :-). Lass mich wissen, wie das Törtchen euch geschmeckt hat! Liebe Grüße Sarah

  4. Liss 22. November 2015 at 14:02 - Reply

    Das mache ich :)

  5. zwerg 4. Mai 2016 at 16:33 - Reply

    hallo,

    warum backst du den boden meist in mehreren formen und nicht den kompletten teig einer form und teilst ihn dann ensprechend??
    danke und lg
    zwer

    • Sarah 5. Mai 2016 at 11:13 - Reply

      Ich habe damit auf diese Art gute Erfahrungen gemacht. Der Teig backt schnell schön gleichmäßig durch und kann gleichmäßig aufgehen. Man muß nach dem Backen nicht zu viel vom Deckel abschneiden, um gerade Böden zu bekommen. Ich finde es auch einfacher einen Kuchen in zwei gleichmäßige Böden als in vier gleichmäßige Böden zu schneiden :-) Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen, Sarah

  6. Claudia 1. Oktober 2016 at 9:51 - Reply

    Du hast nicht zu viel versprochen :) Ich habe ihn für meinen Mann zum Geburtstag gebacken.Ein voller Erfolg.

    • Sarah 18. Oktober 2016 at 18:50 - Reply

      Schön :-)! Das freut mich sehr, Claudia! Liebe Grüße, Sarah

  7. Lidia 11. Juli 2017 at 18:54 - Reply

    Huhu ihr lieben, ich backe die Torte auch gerade, weiß jemand zufällig ob man die Creme auch mit Fondant überziehen kann? Falls nicht, probiere ich es mal aus und gebe euch ne Rückmeldung ob es geklappt hat :D LG

    • Sarah 13. Juli 2017 at 9:14 - Reply

      Liebe Lidia, es spricht nichts dagegen, das Törtchen mit Fondant zu überziehen. Würde mich trotzdem freuen zu hören, ob alles gut geklappt hat und wie euch die Torte geschmeckt hat :-)! Liebe Grüße, Sarah

    • Sophie 28. September 2017 at 22:24 - Reply

      Hallo Lidia!
      Kannst du dich erinnern wie die Torte mit Fondant geworden ist? Danke!

  8. Caro 27. Juli 2017 at 13:04 - Reply

    Liebe Sarah,
    am letzten Wochenende wurde unser Sohn 25 und ich habe ihm die Schokoladentorte gebacken. Um Mitternacht haben wir sie mit 25 Kerzen und vielen Wunderkerzen geschmückt singend in die Gartenlaube getragen (dort wurde gefeiert).

    Es war der absolute Hit!

    Ich bin ja keine so großartige Bäckerin, aber Dank Deiner super Anleitung ist der Kuchen wunderbar geworden. Wirklich mein bester Kuchen ever.
    Und schön war auch, dass wir gestern das letzte Stück gegessen haben – Samstag gebacken, Mittwoch immernoch super saftig, super lecker. Ganz herzlichen Dank für dieses Rezept!

    Liebe Grüße
    Caro und alle, die die Torte genießen durften :)

    • Sarah 29. September 2017 at 10:20 - Reply

      Wie wunderbar, liebe Caro! Schön, dass alles gut geklappt hat und das Euch Törtchen geschmeckt hat. Liebste Grüße von Sarah

  9. Sophie 28. September 2017 at 22:24 - Reply

    Schmeckt die Torte auch mit Fondant überzogen?
    Vielen Dank!

    • Sarah 29. September 2017 at 10:22 - Reply

      Liebe Sophie, Fondant ist einfach Geschmacksache. Mir persönlich wird das immer zu süß aber funktionieren wird es auf jeden Fall. Viel Spaß beim backen und liebe Grüße, Sarah

  10. Viktoria 6. November 2017 at 16:53 - Reply

    Hallo:-)
    Schmeckt die Torte genau so gut, wenn man diese am Abend vor dem Verzehr backt?
    Liebe Grüße Viki

    • Sarah 7. November 2017 at 9:20 - Reply

      Hallo Viki, ja, auf jeden Fall! Du kannst sie gut am Vortag machen und kalt stellen. Ich würde sie dann so 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie sich akklimatisieren kann. Liebe Grüße und lässt es Euch schmecken. Sarah

  11. Juliane 14. Juni 2018 at 14:37 - Reply

    Hey.. ich bin gerade dabei den Kuchen zu machen & irgendwie ist er bei mir nicht hochgegangen :( sodass ich jetzt nur 2 Böden habe, da sie so dünn das ich die nicht schneiden kann. Ne Idee was ich falsch gemacht habe ?

    • Sarah 14. Juni 2018 at 20:28 - Reply

      Hallo Juliane, wie schade! Hast du die Eier mehrere Minuten richtig schaumig aufgeschlagen? Das ist sehr wichtig für einen luftigen Biskuitteig. Liebe Grüße, Sarah

  12. Uschi 28. April 2019 at 15:51 - Reply

    Also meine Erfahrungen mit diesem Rezept waren leider nicht so gut. Ich backe seit vielen Jahren und mir ist noch nie ein Rezept so schlecht gelungen. Die Buttercreme war, obwohl ich sie kürzer als angegeben in den Kühlschrank getan habe, steinhart und leider auch viel zu süß. Der Boden war zwar schön saftig, ließ sich aber kaum ohne völlig auseinander zu fallen schneiden. Allgemein also leider vor allem optisch ein ziemlich katastrophales Ergebnis. Für so viel Arbeit leider keine adäquate Torte…

    • Sarah 28. April 2019 at 20:19 - Reply

      Hallo liebe Uschi,
      Sehr schade, dass dir die Torte nicht gefallen und geschmeckt hat. Bisher habe ich nur positive Rückmeldungen bekommen. Ich habe sie selbst schon mehrmals nach dem Rezept gebacken und war immer zufrieden – natürlich ist sie eine kleine Schoko-Kalorien-Bombe….:-) Das Rezept ist schon ein paar Jahre alt und tatsächlich mag ich es auch nicht mehr so süß wie vor einigen Jahren und reduzierte die Zuckermenge.
      Trotzdem vielen Dank für dein Feedback. Es ist immer wichtig auch zu hören, wenn ein Rezept nicht zur Zufriedenheit klappt. Tut mir sehr leid!
      Liebe Grüße und schönen Sonntag Abend,
      Sarah

  13. Giulia 14. Mai 2019 at 15:19 - Reply

    Liebe Sarah
    Wo soll ich am besten den Boden lagern, wenn ich in schon am Vorabend mache?

    • Sarah 14. Mai 2019 at 16:59 - Reply

      Hallo Gulia, lass den Boden komplett auskühlen. Dann würde ich ihn entweder aus der Form nehmen und unter einer Tortenhaube lagern, oder die komplette Kuchenform mit abdecken…so trocknet nichts aus :-)! Viel Spaß beim Backen und liebe Grüße, Sarah

  14. Ellen 24. März 2020 at 16:11 - Reply

    Hallo liebe Sarah,
    ich muss sagen, ich liebe Deinen Blog. Immer wenn ich nach neuen Ideen zum Backen suche, werde ich hier mehrfach fündig <3 :-)
    Diese Schokotorte ist bei meinen Freunden und der Familie unglaublich beliebt und wirklich klasse… ich kann die Torte mittlerweile fast im Schlaf.
    Danke, für diese tollen Rezepte :-D
    Liebe Grüße
    Ellen :-)

    • Sarah 28. März 2020 at 18:14 - Reply

      Liebe Ellen,
      Vielen Dank für diese Worte!!! Es freut mich wirklich riesig, daß Du meinen Blog magst und die Schokotorte bei Euch so gut ankommt! Sende ganz liebe Grüße zu Dir, Sarah

  15. Cindy 26. April 2020 at 11:12 - Reply

    Hey Sarah, die Torte siegt wirklich umwerfend toll aus. Ich möchte sie zum 11 Geburtstag meiner grossen Tochter backen und habe gestern Abend die ersten Boden gemacht. Leider sind diese zusammengesunken. Jz hab ich heut morgen direkt nochmal 2 Boden gebacken, auch da dasselbe Problem. Ich hab die Butter-Eier-Mischung wirklich lange schlagen lassen (mindestens 10 Minuten), sie war schön weiß und cremig. Wo kann denn mein Fehler sein? Ich werd die Torte trotzdem fertig machen, nun eben mit 4 einzelnen Böden. Ich hoffe sie wird trotz allem so toll wie Deine.

    Liebe Grüße Cindy

    • Sarah 26. April 2020 at 12:07 - Reply

      Liebe Cindy, ich freue mich sehr, dass du die Torte zum Geburtstag deiner Tochter backst. Ich drücke die Daumen, dass die Torte fantastisch wird. Das die Böden wieder etwas zusammen sinken ist normal, allerdings sollten sie natürlich nicht komplett zusammen fallen…Es kann mehrere Gründe dafür geben. Die Backzeit darf natürlich nicht zu kurz sein und die Ofentür darf nicht zu früh oder gar während des Backvorgangs nicht geöffnet werden. Das die Eier schön cremig aufgeschlagen wurden ist super. Wichtig ist es dann, die Mehlmischung nur so kurz wie möglich einzurühren, bis grad so ein Teig zusammen kommt. Wenn zu lange gerührt wird, tritt zu viel Gluten aus und der Boden wird nicht fluffig sondern zäh. Letzter Trick für tolle Böden ist es, alle Zutaten vorher auf gleiche Temperatur zu bringen. Also sowohl Eier, als auch Buttermilch mit Zimmertemperatur zu verwenden. Ich hoffe diese Tipps sind hilfreich. Viel Spaß beim Zusammensetzen der Torte und liebste Grüße, Sarah

    • Sarah 26. April 2020 at 12:11 - Reply

      Liebe Cindy,
      ich freue mich sehr, dass du die Torte zum Geburtstag deiner Tochter backst. Ich drücke die Daumen, dass die Torte fantastisch wird. Das die Böden wieder etwas zusammen sinken ist normal, allerdings sollten sie natürlich nicht komplett zusammen fallen…Es kann mehrere Gründe dafür geben. Die Backzeit darf natürlich nicht zu kurz sein und die Ofentür darf nicht zu früh oder gar während des Backvorgangs nicht geöffnet werden. Das die Eier schön cremig aufgeschlagen wurden ist super. Wichtig ist es dann, die Mehlmischung nur so kurz wie möglich einzurühren, bis grad so ein Teig zusammen kommt. Wenn zu lange gerührt wird, tritt zu viel Gluten aus und der Boden wird nicht fluffig sondern zäh. Letzter Trick für tolle Böden ist es, alle Zutaten vorher auf gleiche Temperatur zu bringen. Also sowohl Eier, als auch Buttermilch mit Zimmertemperatur zu verwenden. Ich hoffe diese Tipps sind hilfreich.
      Lass mal hören wie es klappt!

      Viel Spaß beim Zusammensetzen der Torte und liebste Grüße, Sarah

  16. Alissa 29. November 2020 at 14:44 - Reply

    Hi Sarah,

    Meinst du man kann diese Torte auch nur mit 2 Schichten machen? Also einfach einen Kuchen backen, in der Mitte durchschneiden und eine Schicht Buttercreme auftragen? Leider sind wir hier in England im totalen Lockdown und können nur zu zweit feiern.

    Danke!

    • Sarah 1. Dezember 2020 at 11:20 - Reply

      Liebe Alissa, ja das kannst du auf jeden Fall machen. Viel Spaß beim Feiern und haltet durch! Ganz liebe Grüße, Sarah

  17. Giulia 2. Juni 2021 at 19:21 - Reply

    Huhu, hast du einen Tipp, um wie viel Prozent ich die Mengenangaben erhöhen muss, wenn ich eine größere (26cm) Backform verwende? Danke und liebe Grüße

  18. Franzi 3. August 2021 at 8:54 - Reply

    Hi Sarah, das ist der beste Schokladenkuchen ever
    . Ich habe ihn zum Geburtstag verschenkt und alle waren begeistert.
    Herzlichen Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße Franzi

    • Sarah 3. August 2021 at 11:40 - Reply

      Ohhh das freut mich riesig! So schön, dass euch der Kuchen geschmeckt hat. Danke für das Feedback. Liebe Grüße, Sarah

Das könnte auch was für dich sein