Rote Linsen-Hokkaidokürbis Suppe für die Seele

rotelinsenkuerbissuppe_q1
Es gibt so Suppen, die tun dem Bauch und der Seele wirklich gut. Dies ist so eine dieser Suppen – ein wahrer Seelenschmeichler.
Endlich beginnt wieder die Kürbissaison! Dieser kleine hübsche, knallorangene Hokkaidokürbis musste einfach in den Einkaufskorb. Die Suppe ist dann einfach so aus den Zutaten entstanden, die noch so im Vorratsschrank waren…und zum Glück habe ich mitgeschrieben. Sie hat nämlich absolut einen eigenen Post verdient, da sie megalecker war und unbedingt festgehalten werden muss.

rotelinsenkuerbissuppe_q2
rotelinsenkuerbissuppe_q3

[line]

So wird´s gemacht:

Rote Linsen-Hokkaidokürbis Suppe

Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 3 große Möhren
  • 1-2 EL Kokosöl (oder Pflanzenöl)
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1,5 L Gemüsebrühe
  • 300 g rote Linsen
  • 5 EL cremige Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kleines Bund frischen Koriander

Zubereitung:
Gemüse putzen und würfeln.
Alles mit der kleingehackten Chili (mit oder ohne Kerne nach Belieben und Schärfeempfindlichkeit) kurz im Topf in dem heißen Öl andünsten.
Mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen. 5 Minuten kochen.
Rote Linsen einstreuen und ca. 15-20 Minuten kochen lassen.
Kokosmilch einrühren und mit Salz & Pfeffer würzen.
Mit Koriander dekoriert servieren.

[pullquote width=“300″ float=“middle“]Mhhh. Lasst´s Euch schmecken…[/pullquote]

Freue mich zu hören, ob sie Euch genauso gut geschmeckt hat, wie mir.

Alles Liebe, Eure Sarah

Nichts mehr verpassen? Folgt mir gerne bei Bloglovin >>hier oder Pinterest >>hier., bei Facebook >>hier oder bei Instagram >>hier

Teile diesen Beitrag

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

  1. Hedi 21. August 2014 at 19:50 - Reply

    Das sieht soo lecker aus !
    Morgen gehen wir einkaufen und bringen die Zutaten mit
    Das ist wirklich eine gute Laune-Suppe !!

  2. Volker 1. April 2020 at 16:40 - Reply

    Hallo Sarah,
    mhhh, fand ich auch lecker. Ich hatte noch zwei reife Bananen, schwuppdiwupp, waren sie auch in der Suppe. Weil bei mir in jeder Suppe Kartoffeln drin sein müssen, finde ich es so toll: Es geht auch ohne Kartoffeln. Danke für dein leckeres Rezept und für die Inspiration es mal mit roten Linsen zu probieren.
    Liebe Grüße Volker

Das könnte auch was für dich sein