Schnelle Kürbis-Ziegenkäse Tarte mit Honig & Rosmarin

KuerbisZiegenkaesetarte_h1
KuerbisZiegenkaesetarte_q1
Mit das Schönste am September ist die Farbe des Lichts, finde ich. Unvergleichlich…so goldig, warm und spätsommerlich. Kein Wunder, dass sich vieles in dieser Jahreszeit danach richtet und sich genauso schön orangewarm färbt, wie das Septemberlicht.
Ich denke da natürlich an die, sich langsam färbenden Blätter, aber auch an Kürbisse, Kastanien, Sanddorn und Pfifferlinge.
Heute gibt es hier eine Tarte in tollen Herbstfarben, die zusätzlich fantastisch schmeckt :-). Ich liebe die Kombination von Kürbis und würzigem Ziegenkäse mit Rosmarin und Honig.

Sie ist ratzfatz zubereitet und ein perfektes Gericht um die tollen, warmen Spätsommerabende diese Woche zu genießen. Ab damit auf die Terrasse, dazu ein leckeren Weinchen – Abend perfekt!
Übrigens habe ich das erste Mal den fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal verwendet und bin, ehrlich gesagt, begeistert, obwohl ich eigentlich eher für das selberkneten bin… Es ist halt wirklich praktisch, einfach und schnell…und schmeckt auch noch sehr knusprig gut.

KuerbisZiegenkaesetarte_h2
KuerbisZiegenkaesetarte_q2[line]

So wird´s gemacht:

Schnelle Kürbis-Ziegenkäse Tarte mit Honig & Rosmarin

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Rolle fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal (Tante Fanny)
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 150 g Ziegenfrischkäse oder Frischkäse
  • Bestes Olivenöl
  • 150 g Ziegenkäse (Ziegenfeta)
  • 2 Zweige frisches Rosmarin
  • flüssiger Honig
  • Meersalz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Teig samt Backpapier auf dem Backblech entrollen.
  3. Frischkäse mit 3 EL Olivenöl und Salz und Pfeffer glatt rühren und auf den Teig streichen. 2 cm Rand frei lassen.
  4. Kerne des Kürbis heraus kratzen und Kürbis mit Schale in 0,5 cm dicke Spalten schneiden. Spalten halbieren und in Blütenform auf den Frischkäse legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. Rand über den Kürbis falten.
  5. Ziegenkäse in kleine Stücke schneiden und auf dem Kürbis verteilen.
  6. Das Ganze mit etwas Honig beträufeln.
  7. Im vorgeheizten Ofen zuerst 10 Minuten auf dem Boden des Ofens, dann 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen
  8. Rosmarin grob hacken und auf der Tarte verteilen.
  9. Dazu schmeckt ein grüner Salat!
[pullquote width=“500″ float=“middle“]Guten Appetit![/pullquote]

Alles Liebe, Eure Sarah

Teile diesen Beitrag
Published On: 18. September 2014Kategorien: Rezepte, Backen, Hauptgerichte, Herbst, Herzhafte Kuchen, Tarte, vegetarischSchlagwörter: , , , , , ,

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

  1. Franzi 19. September 2014 at 8:05 - Reply

    Schon allein die Farbe – zum reinbeißen! Kürbis steht auch schon auf meiner Einkaufsliste! Und jetzt hab ich schon das passende Rezept dafür :-)
    Viele liebe Grüße!
    Franzi

    • Rebekka 28. September 2021 at 20:50 - Reply

      Sooo lecker!

  2. Wasfürmich 19. September 2014 at 10:59 - Reply

    Oh Gott wie geil! Wird gleich für eingekauft.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Claudi

  3. Moritz 30. September 2015 at 19:11 - Reply

    Sieht super aus, versuche mich gerade dabei 0.5mm dicke Spalten zu schneiden! ?
    Beste Grüße!

    • Sarah 30. September 2015 at 19:18 - Reply

      Hahaha :-) 0,5 cm…Nimm es nicht zu genau! Guten Appetit & Liebe Grüße!

  4. Johanna 20. September 2016 at 23:02 - Reply

    Habe diese Tarte heute gemacht, war spitze! Ich habe allerdings den Mürbeteig selbst gemacht und den Rosmarin direkt mit gebacken. Außerdem habe ich einen Kranz Rosmarin um die Tarte gelegt, der wurde ganz knusprig und hat sich optisch sehr gut gemacht. Das würde ich auf jeden Fall empfehlen, ungebackener Rosmarin hat lang nicht so ein tolles Aroma. Ansonsten war alles perfekt! Vielen Dank :)

    Einen schönen Herbst euch allen!
    Johanna

    • Sarah 22. September 2016 at 8:56 - Reply

      Das hört sich ganz toll an, liebe Johanna. Vielen Dank für den Tip mit dem Rosmarin. Kann ich mir sehr gut vorstellen…Ich liebe knusprigen Rosmarin! Probiere ich auch mal aus. Liebe Grüße, Sarah

  5. Ulmerin 21. November 2016 at 12:53 - Reply

    Am Samstag gebacken und noch ein klein wenig variiert bzw. ergänzt: Habe einen Hefeteig gemacht und ansonsten zusätzlich Granatapfelkerne drauf gepackt. Ich sag nur hmmm….hat super gepasst, da diese „Säure“-Tupfer einfach klasse zum Kürbis passen und mit dem Ziegenkäse gut harmonieren. Einfach lecker! Werde ich demnächst mal wieder machen.

    Liebe Grüße
    Die Ulmerin

  6. […] Schnelle Kürbis-Ziegenkäse Tarte mit Honig und Rosmarin von Feiertäglich […]

  7. […] anscheinend weiter entwickelt.Denn nachdem ich bereits einen Flammkuchen mit Kürbis gemacht habe(https://feiertaeglich.de/2014/09/schnelle-kuerbis-ziegenkaese-tarte-mit-honig-rosmarin/),habe ich jetzt eben noch einmal ein Kürbisgericht gezaubert.Und auch das war wieder super […]

  8. […] Freiknuspern Scharfe Ziegenkäse-Pasta von der lieben Franzi von Wo geht’s zum Gemüseregal? Kürbis-Ziegenkäse-Tarte mit Honig & Rosmarin von der lieben Sarah von […]

  9. Filip 25. Oktober 2017 at 15:05 - Reply

    Hey Sarah, danke für das tolle Rezept! Habe es schon länger auf Pinterest gespeichert, weil die Fotos so toll sind. Und Kürbis + Ziegenkäse harmonieren super finde ich! Ich werde die Tarte heute Abend ausprobieren und Bescheid sagen wie sie gelungen ist :)

    LG
    Filip

    • Filip 26. Oktober 2017 at 7:57 - Reply

      Hey, wie versprochen wollte ich mich nochmal zurückmelden. Wir haben auch einen Hefeteig benutzt, weil es keinen fertigen Mürbeteig im Supermarkt gab und wir zu faul waren, selbst einen zu machen :-)

      Leider ist der Teig immer dunkler geworden und der Kürbis war noch nicht gar. D.h. ich würde empfehlen, den Kürbis in noch dünnere Scheiben zu schneiden, wenn man einen Hefeteig verwendet.

      Ansonsten ein tolles Rezept! Ich habe dazu noch einen Rucola-Salat mit gegrillten Pflaumen & Ananas, cremigen Gorgonzolastückchen, dünn geschnittenen roten Zwiebeln und gerösteten Sonnenblumenkernen gemacht. Das hat sehr gut gepasst.

      LG Filip

  10. Andi 22. Januar 2018 at 17:25 - Reply

    SUPERLECKER!!! Dankeeee

  11. Karin 2. Februar 2018 at 22:21 - Reply

    Super leckeres Rezept, ein Salat und natürlich ein guten Wein, vielen Dank.
    Für diejenige die die 0,5cm schneiden zu schwer ist, ich habe es auf einen elektrische Brotschneidemaschine gemacht, geht noch schneller und easy.

    • Claudia 20. August 2019 at 21:27 - Reply

      Geniale Idee mit der Brotschneidemaschine – warum bin ich da noch nie drauf gekommen???

  12. Valerie 19. Mai 2018 at 10:45 - Reply

    Hey Sarah,
    diese Tarte habe ich schon mindestens 10 mal nachgebacken, weil sie so lecker und total schnell von der Zubereitung ist. Tolles Rezept!
    Oft nehme ich auch einfach einen Blätterteig aus dem Kühlregal und tausche auch mal den Kürbis gegen grünen Spargel oder so aus.
    Vielen Dank für die Inspiration!
    Liebe Grüße, Valerie

    • Sarah 21. Mai 2018 at 18:36 - Reply

      Ach wie toll! Das freut mich so sehr zu hören! Grüne-Spargel-Tarte gab es bei uns gestern auch! Liebe Grüße, Sarah

  13. Stefanie 15. September 2018 at 20:33 - Reply

    Sehr lecker. Ich bin kein großer Kürbis Fan aber das schmeckt einfach nur lecker.

    • Sarah 23. September 2018 at 15:49 - Reply

      Das freut mich wirklich sehr! Wenn schon kein Kürbis-Fan dann wenigstens ein Kürbis-Tarte-Fan :-)!!! Liebe Grüße

  14. Ursula 14. November 2018 at 22:08 - Reply

    Sehr, sehr lecker. Vielen Dank. Ich hab noch 3 Knobizehen, sowie den klein geschnittenen Rosmarin in den Frischkäse verrührt. Dieses Rp wird archiviert :)

  15. […] Freiknuspern Scharfe Ziegenkäse-Pasta von der lieben Franzi von Wo geht’s zum Gemüseregal? Kürbis-Ziegenkäse-Tarte mit Honig & Rosmarin von der lieben Sarah von […]

  16. Katy 4. August 2020 at 20:29 - Reply

    Oh mein Gott, es sieht toll aus. Ich möchte es jetzt probieren. Danke für das Rezept. Ich werde sofort mit den Versuchen beginnen

  17. […] besonders ans Herz legen möchte ich Euch die Kürbis-Ziegenkäse-Tarte, die Kürbis-Apfel-Zimt-Marmelade und meinen […]

  18. […] im Granola, in Kürbis-Milchbrötchen oder als Kürbis-Apfel-Zimt-Marmelade, aber auch Herzhaft als Kürbis-Ziegenkäse-Tarte oder Kürbis-Curry mit Kichererbsen und Spinat . Auch als Dekoobjekt hat er eine absolute […]

  19. Kathi 24. November 2020 at 9:23 - Reply

    Nimmst du wirklich Mürbeteig? Oder ist das Hefeteig, also für Pizza und Flammkuchen!?
    Kann mir grad schlecht einen Kürbis-Schafskäse-keks vorstellen…
    Ich glaube mit Hefeteig ist es genau mein Ding.
    Liebe Grüße Kathi

    • Sarah 27. November 2020 at 12:16 - Reply

      :-))) Hallo Kathi, ja ich nehme wirklich Mürbeteig. Ich mag Tartes sehr gerne und finde nicht, dass sie wie große Kekse schmecken ;-). Aber Hefeteig passt natürlich auch prima. Die K
      ombi findetst Du übrigens auch in meinem Zupfbrot;: https://feiertaeglich.de/2020/10/kurbis-feta-zupfbrot-mit-rosmarin/. Vielleicht ist das ja auch etwas für Dich.Liebe Grüße,
      Sarah

  20. […] gut, wie uns? Wenn ihr auch so große Kürbis-Fans seid, wie ich, probiert unbedingt mal meine Kürbis-Tarte mit Ziegenkäse, Honig und Rosmarin – absolutes […]

Das könnte auch was für dich sein