Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Werbepartnerschaft / Kooperation mit Kerrygold (Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kerrygold Original Irische Butter )

Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Schwarz-Weiß-Gebäck wie bei Oma, zusätzlich mit einem Hauch Kardamom – ich habe heute mein Familienrezept für den Plätzchen Klassiker für Dich. Es gibt so Plätzchen, die gehören für mich zur Weihnachtszeit dazu, wie Kerzen, Lichterketten und Tannenduft: eines davon sind Schwarz-Weiß-Plätzchen. Buttrig zart, knusprig dünn, mit viel Kakao und diesem klassischen Muster!

Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Wer mich kennt und mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich viel mit neuen Backrezepten experimentiere, gerne auch mal Mehl und Zucker ersetzte und klassische Rezepte neu erfinde. Ja, das stimmt. Hier nicht! Diese Familien-Plätzchenrezepte, müssen einfach genau so bleiben und schmecken wie immer. Sie müssen einen mit allen Sinnen auf die warme Ofenbank von Oma entführen und durch Duft und Geschmack dieses wohlig wunderbare Gefühl voller Weihnachtsliebe im Herzchen erzeugen. Ich bin mir sicher, du wirst dieses Rezept genauso lieben wie ich und vielleicht neue Traditionen schaffen!

Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Was den Plätzchen einen minikleinen neuen Twist gibt, ist ein halber Teelöffel gemahlener Kardamom. Ich finde, Kakao und Kardamom passen einfach so wunderbar zusammen und Kardamom hebt den Geschmack noch etwas. Sonst MUSS alles bleiben, wie es ist! Natürlich kommt in dem Plätzchenteig viel „gute Butter“, wie meine Omi immer zu sagen pflegte.

Zutaten Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit, Kerrygold, mit Kerrygold Original Irische Butter

Ich verwende die Butter von meinem Partner Kerrygold. Die Kerrygold Original Irische Butter wird aus irischer Weidemilch hergestellt und ist daher so sahnig und goldgelb. Durch den warmen Golfstrom stehen die Kerrygold Kühe in Irland fast das ganze Jahr auf der Weide und lassen sich saftiges Weidegras schmecken. Durch diese irische Weidemilch erhält die Butter auch ihre einmalige Streichfähigkeit, den gute Geschmack und die goldgelbe Farbe – ganz ohne Zusätze! Genau das Richtige für meine Lieblingsplätzchen!

Schwarz-Weiß-Gebäck

Rezept für Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom

Zutaten (für etwa 50 Stück):

  • 125 g Kerrygold Original Irische Butter, kalt in Würfeln 
  • 250 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 1 TL Backpulver (Weinstein-Backpulver)
  • 120 g Rohrohrzucker 
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille-Pulver (oder Mark von 1/2 Vanillestange)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • 20 g Kakao
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • 10 g Zucker 
  • 1 EL Milch

Zubereitung:

Zutaten Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit, Kerrygold, mit Kerrygold Original Irische Butter
Zutaten Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit, Kerrygold, mit Kerrygold Original Irische Butter
  1. Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Backpulver vermischen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die beiden Eigelbe hinein geben. Zucker mit Vanille vermischen, dann zum Eigelb geben und mit einer Gabel Ei und Zucker leicht verquirlen. Nun kommt die kühlschrankkalte, gewürfelte Kerrygold Irische Butter hinzu. Das Ganze erst mit den Knethaken, dann mit den Händen (oder direkt mit den Händen :-)) zu einem geschmeidigen, glatten Teig verkneten.
  2. Teig in zwei gleiche Teile teilen. Kakao mit Kardamom und Milch vermischen und unter eine der beiden Teighälfte kneten. Teig abgedeckt oder in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 40 Minuten kaltstellen.
  3. Nun geht es ans Formen. Für Plätzchen mit Spiral- und Streifenmuster die beiden Teigklumpen halbieren. Zuerst für die Spiralen einen Teil Kakaoteig und einen Teil hellen Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche gleichgroß rechteckig ausrollen (etwa 15 cm x 20 cm). Das dunkle Teigrechteck mit Eiweiß bestreichen. Das Eiweiß dient quasi als Kleber und die Teige verbinden sich gut und halten auch beim Backen zusammen. Nun das helle Teigrechteck passend genau auflegen. Eventuell mithilfe von einer Teigkarte den Plätzchenteig aufrollen. Vorsichtig etwas länger rollen (ca. 25 cm). Für die gestreiften Kekse nun ebenfalls zwei rechteckige Teigfladen ausrollen und wie oben beschrieben mit Eiweiß verbinden. Diesen Teig nun dritteln und aufeinander platzieren. Dazwischen ebenfalls mit Eiweiß bestreichen. Teigklotz nun von allen 4 Seiten auf die Arbeitsfläche drücken, und somit auf die gleiche Länge wie die Spiral-Rolle bringen. Fertige Plätzchenrollen noch einmal in Frischhaltefolie gewickelt für etwa 30 Minuten kaltstellen.
  4. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Von den Plätzchenrollen mit einem scharfen Messer 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden, leicht in Form drücken und mit etwas Abstand auf den vorbereiteten Blechen platzieren. Nacheinander im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen! Die Plätzchen halten sich gut wenn sie nach dem Abkühlen in luftdichten Plätzchendosen verwahrt werden.
Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Natürlich dürft ihr bei den Mustern total kreativ werden. Schachbrett Plätzchen oder Plätzchen mit dunklem oder hellem Kern und einer Schicht der anderen Farbe darum werden nach dem gleichen Prinzip zusammen gebaut.

Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit
Schwarz-Weiß-Gebäck mit Kardamom – ein Plätzchen Klassiker zur Adventszeit

Ich wünsche Euch einen ganz wunderbaren Start in eine schöne Vorweihnachtszeit. Übermorgen ist ja schon der erste Advent, also nichts wie ran an die Backöfen! Macht es Euch lecker und gemütlich. Alles Liebe, Eure Sarah

Teile diesen Beitrag
Published On: 26. November 2021Kategorien: Plätzchen, Adventszeit, Backen, Geschenke aus der Küche, Kekse, Rezepte, WeihnachtenSchlagwörter: ,

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

Das könnte auch was für dich sein