Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold, schnelles & veganes Happyfood

Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold, ohh da könnte ich mich reinlegen. Ein Happyfood, wie es mir gefällt! Eines meiner veganen Lieblingsgerichte, von mir für Dich! Es ist schnell gemacht und dabei sooo oberlecker. Außerdem entführt es mich, zumindest mit den Sinnen, nach Asien. Ja, ich gebe zu, ich bin wirklich urlaubsreif. Und wir sind schon einige Male zum Jahreswechsel in Asien gewesen, daher packt mich gerade zu dieser Zeit ganz besonders die große Asien-Vermissung! Aber Reisen im Allgemeinen und solche gerade Reisen zu planen ist uns momentan einfach zu heikel. Klar. Oh, ich habe so die Nase voll von Covid!

Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Tatsächlich ist das Gericht auch echt schnell gemacht. Das Einzige was vorbereitet werden muss, ist es, den Tofu rechtzeitig zu pressen, sprich ihm ein schönes Plätzchen unter ein paar schweren Büchern zu bereiten (siehe Rezept-Zubereitung). So wird der Tofu nämlich richtig fest und lecker. Das zweite Geheimnis dieses Gerichtes ist es, denn Tofu zuerst knusprig anzubraten und dann erst in der Teriyaki-Sauce zu baden. Boah, dieser Tofu Teriyaki, so knusprig, fest und umhüllt mit klebriger oberaromatischer Teriyaki-Sauce…mega! Probiert es unbedingt aus! Für mich gehört auf das Gericht noch ein Spritzer Limettensaft, ganz viel Koriander und schön scharfe Chili!

Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold ist mein Happyfood weil:

  • vegan
  • oberlecker
  • schnell zubereitet
  • also perfekt zum Homeoffice-Lunch oder schnellem Dinner
  • schmeckt nach Urlaub
  • leicht und gesund
Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Rezept für Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 1 Packung Tofu Natur 250 g (in Bio-Qualität aus Deutschland)
  • 3 EL Maisstärke
  • 500 g Mangold (oder Pak Choi)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwa 3-4 cm frische Ingwerwurzel
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Sesamöl
  • 6 EL Sojasauce
  • 3 EL Reissirup
  • 3 EL Reisessig
  • 4 EL Sesam
  • 1 rote Chili (Schärfegrad nach Belieben)
  • 3-4 Stiele frischer Koriander
  • 1 Limette zum dazu Servieren (optional)
  • Reis zum dazu Servieren

Zubereitung:

  1. Tofu zuerst gut auspressen. Dafür Tofu aus der Packung nehmen, zwischen zwei kleinen Tellern platzieren und mit schweren Büchern beschweren. So etwa 1 Stunde stehen lassen. Dann Wasser abgießen, Tofu in Würfel schneiden. Tofuwürfel in Stärke wenden, so dass alle Seiten gleichmäßig damit bedeckt sind.
  2. Mangold waschen, trocken tupfen, Stiele in schmale Streifen, Blätter in Stücke schneiden. Ingwer schälen (einfach mit einer Löffelkante die Schale abschaben) und ganz fein hacken. Knoblauchzehen häuten und ebenfalls ganz fein hacken. Frühlingszwiebeln abspülen, Wurzeln abschneiden, Rest in Ringe schneiden. Etwas Grün davon beiseite legen. Chili fein hacken (mit oder ohne Kerne, je nachdem wie scharf du es magst).
  3. Reis aufsetzten. 2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Tofu darin von allen Seiten knusprig braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. In der Pfanne nun 2 EL Sesamöl erhitzen. In einer weiteren Pfanne (oder weitem Topf) auch 2 EL Sesamöl erhitzen. Jeweils die Hälfte vom gehackten Knoblauch und Ingwer darin erhitzen. In eine Pfanne nun die Frühlingszwiebel und den Mangold, zusammen mit 2 EL Sojasauce geben und anbraten. Immer mal wieder wenden, damit nichts anbrennt. In die andere Pfanne den Knoblauch und Ingwer mit 4 EL Sojasauce, 3 EL Reisessig, 3 EL Reissirup und 2-3 EL Wasser ablöschen, unter Rühren etwas einköcheln lassen. Dann den Tofu dazu geben und unter heben. Jetzt 3 EL Sesam unter den bissfest gegarten Mangold heben.
  5. Reis mit Sesam-Mangold und dem Tofu Teriyaki anrichten. Mit mehr Sesam bestreuen und mit Koriander, Frühlingslauch und Chili bestreut servieren. Wer mag presst sich noch etwas Limettensaft darüber. Guten Appetit!
Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold

Und hey, ach ja, natürlich wünsche ich noch ein fantastisches neues Jahr 2022! Ich hoffe Du bist gut im neuen Jahr angekommen und es ist schon grandios für dich gestartet. Hast Du Vorsätze? Falls du beim #Veganuary dabei bist, ist dieses Rezept ja definitiv etwas für Dich. Aber auch ohne Vorsätze, lege ich Dir ans Herz diese Köstlichkeit mal zu probieren.

Mehr vegan Happy-Bowl gefällig? Wie wäre es mit meinem cremigen Linsen Dal oder der Asia-Soba-Nudel-Bowl mit Mangold, Karotten, Tofu & Sesam ?

Von ganzem Herzen alles Liebe und mach es Dir schön und lecker, Deine Sarah

Teile diesen Beitrag

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

Das könnte auch was für dich sein