Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party

Werbung / Zusammenarbeit mit BÖCKER Sauerteig-Spezialist

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept

Dieses Pesto-Zupfbrot wird aus aromatischem Sauerteig und mit Dinkelmehl gemacht und ist perfekt für jede Party! Zum BBQ, auf dem Buffet bei der nächsten Gartenparty, zum Picknick oder für die ganze Familie zum Dinner, das Faltenbrot ist immer eine gute Idee – einfach ein richtig tolles Partybrot. Dazu passt ein Tomatensalat, ein paar zusätzliche Dips und Knabbergemüse oder natürlich etwas Gegrilltes. Alle zupfen sich ein Scheibchen oder Stückchen davon ab, ganz wie’s gefällt. Das macht Laune!

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept

Schichten aus fluffigem, aromatischem Dinkel-Sauerteig wechseln sich mit Pesto und Parmesan ab und dürfen sich in der Kastenform dann so richtig schön breit machen. Das Pesto-Zupfbrot ist einfach gemacht, etwas Zeit muss für die Zubereitung allerdings eingeplant werden. Seinen typisch aromatischen Sauerteiggeschmack und die Triebkraft muss der Teig natürlich erst entwickeln, dafür sollte man ihn nicht drängeln. Unten im Rezept verrate ich Euch genau und Schritt-für-Schritt, wie ihr zum perfekten Ergebnis kommt und garantiert alle mit dem Pesto-Zupfbrot begeistern werdet.

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept
Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party

Ich bin ja ein großer Sauerteig-Fan und backe schon lange unser Brot überwiegend selber. Mich fasziniert einfach, wie sich so ein angesetzter Sauerteig entwickelt und ich bin stolz wie Bolle, wenn ein leckeres Backwerk frisch dampfend aus dem Ofen kommt. Dafür habe ich immer Sauerteig-Starter im Kühlschrank, den ich natürlich auch ständig füttern muss. Oft höre ich von Euch, dass ihr Respekt vor dem ansetzten des eigenen Starters oder der Haltbarkeit habt oder sogar Angst davor, dass der Teig nicht aufgeht und ihr kein gutes Ergebnis bekommt. Keine Angst vor Sauerteig!!! Jetzt geht das nämlich noch einfacher. Das möchte ich Euch heute vorstellen.

Denn mein Partner BÖCKER – der Spezialist für Sauerteig, bietet gebrauchsfertige Sauerteig-Starter für die hauseigene Backstube an. Alle Vorarbeiten für einen gelingsicheren Sauerteig sind bereits getan. Ob als Anstellgut für den eigenen Sauerteig oder als Direktzugabe in den Teig, mit oder ohne zusätzliche Hefe. So kann sich jeder an selbst gemachten Broten und Brötchen sowie süßen Köstlichkeiten wie Kuchen und Keksen erfreuen, die garantiert aromatisch und lecker schmecken und in ihrer Frischhaltung verbessert werden. BÖCKER hat zwei Sauerteig-Starter im Sortiment:

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Böcker Le Chef Sauerteig

Den BÖCKER Reinzucht-Sauerteig Bio auf Roggenbasis für klassische Brote und zum Ansetzten eines eigenen Sauerteiges und den BÖCKER Le Chef Bio, die perfekte Basis für einen milden, triebstarken Weizensauerteig für mediterranes und süßes Backen mit tollem Aroma und natürlicher Verbesserung der Frischhaltung und Haltbarkeit.

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Böcker Le Chef Sauerteig

Das Rezept für mein Pesto-Zupfbrot ist mit dem neuen BÖCKER Le Chef Bio gemacht. Also: schnell bestellen und ausprobieren…

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept

So wird’s gemacht:


Rezept für Sauerteig-Dinkel-Pesto-Zupfbrot 

Zutaten:

Vorteig:

  • 30 g BÖCKER Le Chef Bio (Link zum Produkt)
  • 150 g Wasser
  • 150 g Dinkelmehl (Type 1050)

Hauptteig:

  • Vorteig (siehe oben)
  • 300 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 5 g Meersalz
  • 7 g Zucker
  • 70 g Sahne
  • 30 g natives Olivenöl 

Zum Füllen:

  • 120 g Pesto (selbst gemacht oder gute Qualität aus dem Glas)
  • 30 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung: 

Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept
  1. Alle Zutaten für den Vorteig in einem großen Schraubglas gut vermischen. Deckel nur auflegen und für 16-20 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  2. Nach der Reifezeit (Teig sollte sich etwa verdoppelt haben), den Vorteig mit den Zutaten für den Hauptteig gut verkneten. 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen, nach 20 Minuten einmal „dehnen und falten“. Dafür drücke ich den Teig zu einer rechteckigen Platte und falte ihn wie einen Briefbogen ein: unteres Drittel des Teiges einklappen, oberes drittel darauf falten. Nun drehe ich den Teig um 45° und verfahre erneut wie oben beschrieben. Auf diese Weise erhöht sich die „Spannung“ im Teig. Offene Seiten drücke ich sanft zusammen und lasse den Teig abgedeckt etwa eine weitere Stunde gehen.
  3. Nach dieser Reifezeit sollte der Teig deutlich aufgegangen sein. Teig in 16 gleichmäßige Stücke teilen. Ich drücke ihn dafür vorsichtig zu einer rechteckigen Platte und teile den Teig mithilfe einer Teigkarte oder Palette in gleichmäßige Quadrate.
  4. Nun eine Kastenform (20 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Backform hochkant auf die Arbeitsplatte stellen (siehe Abbildung oben). Ein Teigstück auf leicht bemehlter Arbeitsfläche flach drücken, so dass etwa ein Rechteck in der Breite der Kastenform entsteht. Teigstück in die Form legen und mit 1,5 TL Pesto bestreichen. Etwa 1 TL geriebenen Parmesan darüber streuen, dann nächstes Teig-Rechteck darauf legen und mit Pesto bestreichen und Parmesan bestreuen. So fortfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Nun die Kastenform wieder waagerecht hinstellen. Pesto-Zupfbrot etwa 60-90 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  5. Backofen auf 220 °C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und eine kleine, hitzebeständige Schale mit Wasser auf den Backofenboden stellen. Faltenbrot auf mittlerer Schiene (Gitter) im voll vorgeheizten (!) Backofen insgesamt 45 Minuten backen. Nach 20 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200 °C herunter regeln.
  6. Tipp: Das Pesto-Zupfbrot ist durchgebacken, wenn es beim Klopfen auf den Boden (ohne Form) hohl klingt. Brot aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept
Pesto-Zupfbrot mit Sauerteig – ein Faltenbrot, perfekt für jede Party, Rezept

Sucht ihr noch mehr Zupfbrot-Inspirationen? Dann schaut euch doch mal meine anderen Rezepte für Zupfbrote an! Ich freue mich übrigens immer sehr, wenn ihr mir Eure nachgebackenen Kunstwerke auf Instagram zeigt! Markiert mich einfach mit @feiertaeglich!

Ich wünsche Euch einen schönen start in den Juli. Genießt den Sommer und macht es Euch lecker. Alles Liebe von Sarah

Teile diesen Beitrag
Published On: 1. Juli 2022Kategorien: Brot, Backen, Brunch, Party, Picknick, RezepteSchlagwörter: , , , , , ,

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

Das könnte auch was für dich sein