Peanut-Soba Nudeln – wunderbarer Soba-Nudel-Salat mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake in weniger als 25 Minuten auf dem Tisch

Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Peanut-Soba Nudeln – ein Rezept für einen wunderbaren Soba-Nudel-Salat mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake. Wenn dieses Gericht nicht der perfekte Lunch ist, dann weiß ich auch nicht! Es vereint Comfort-Food mit schneller gesunder Küche und mit viel Gemüse, ist superschnell zubereitet und liefert dabei viel gute Energie.

Wir lieben Salate mit Soba Nudeln sehr. Unten im Text lest ihr die Vorteile von Soba Nudeln und warum uns dieses Gericht so glücklich macht! Probiert unbedingt mal. Bei uns stehen die Peanut-Soba Nudeln aktuell mindestens einmal die Woche auf dem Plan.

Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Warum machen diese Peanut-Soba Nudeln so glücklich?

  • Zuallererst muss gesagt werden, dass die Peanut-Soba Nudeln so so guuut schmecken.
  • Das Gericht ist total schnell gemacht. Es steht im Handumdrehen, in weniger als 25 Minuten auf dem Tisch.
  • Die Peanut-Soba Nudeln sind vegan und glutenfrei .
  • Das Gericht ist absolutes Pasta Comfort-Food (und gut sättigend), dabei gesund und voller Gemüse und Vitamine.
  • Der Soba-Nudel-Salat mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake vereint die Aromen genau so wie wir es mögen. Brokkolirösschen und Shitake werden vorab in der Pfanne gebraten, haben dadurch tolle Röstaromen. Knackige Frische spenden gehobelter Rotkohl und die rote Paprika. Die Erdnuss-Sauce verbindet alles mit fantastischer Cremigkeit.
  • Die Erdnuss-Sauce verdient hier einen Extra-Punkt. Sie ist total schnell zusammengerührt und eine Geschmacksexplosion. Ein Salzig-Säure-Süß-Cremiges Spiel der Aromen. Würzige Sojasauce mit cremig-nussigem Erdnussmus, Säure von Limette abgerundet mit de Süße des Ahornsirups. Muss ich mehr sagen? Sie schmeckt übrigens auch super zu knusprigem Tofu oder Hühnchen oder Garnelen.
  • Dieses Gericht ist so wunderbar farbenfroh. Das Auge isst schließlich mit.
  • Man kann die Peanut-Soba Nudeln gut vorbereiten und als Meal-Prep im Kühlschrank im Voraus stehen haben. Wir mögen das Gericht aber am liebsten frisch gemacht und noch lauwarm.
Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Was sind Soba Nudeln?

  • Soba Nudeln sind Buchweizen Spaghetti aus der japanischen Küche. Sie schmecken aromatisch und leicht nussig.
  • Die Soba Nudeln haben eine ganz kurze Kochzeit, sind also für die schnelle Küche bestens geeignet.
  • Sie sind total vielseitig einsetzbar und einfach zubereitet.
  • Sie sind entweder aus einer Mischung aus Weizen- und Buchweizenmehl gemacht oder es gibt sie auch in purer Buchweizen Variante.
  • Wie bevorzugen Letzteres. Wir lieben die Soba Nudeln aus 100% Buchweizen, denn sie sind glutenfrei und für uns sehr bekömmlich. Auch eine Buchweizen-Süßkartoffel Variante (ebenfalls glutenfrei) finden wir super.
  • Die Soba Nudeln sind bräunlich-gräuliche dünne Spaghetti. Traditionell hergestellt werden sie mit einem Messer aus dem Teig geschnitten.
  • Man isst sie heiß oder kalt. Häufig als Suppeneinlage. Wir lieben sie als Salat, asiatisches Pastagericht oder als Sättigungsbeilage in einer Bowl.
  • Sie sind Comfortfood pur, dabei aber (für uns) viel besser bekömmlich als „normale“ Spaghetti.
  • Soba Nudeln müssen nach dem Kochen dringend kalt abgeschreck werden, sie kleben schnell zusammen.
Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Na, konnte ich euch Appetit machen? Dann nichts wie ran an den Herd. Die Soba Nudeln bekommt man übrigens im Biohandel und in gut sortierten Supermärkten oder natürlich im Asialaden oder im Online Handel hier * (Amazon Affiliate-Partnelink) . Ich freue mich von Euch zu hören, wie Euch das Gericht schmeckt. Hier in den Kommentaren oder natürlich bei Instagram. Dort habe ich auch ein Reel der Zubereitung veröffentlicht. Schaut doch mal!

Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Rezept für Peanut-Soba Nudeln mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake

Wunderbarer Soba-Nudel-Salat – Meal-Prep geeignet

Zutaten für 2-3 Portionen Peanut-Soba Nudeln:

  • 1 Packung Soba Nudeln (250 g) (wie z.B. diese * (Amazon Affiliate-Partnelink) oder ich habe hier Asian Buckwheat Sweet Potato Noodles von Terra Sana verwendet )
  • 1/8 Kopf Rotkohl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 EL Sesamöl
  • Rösschen von 1/2 Brokkoli
  • 1 Handvoll Shitake-Pilze
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 1 kleinen Bund frischen Koriander
  • Frische Chili (optional)

Zutaten für die Erdnuss-Sauce:

  • 50 ml dunkle Sojasauce
  • 70 g Erdnussmus, fein, cremig
  • Saft von 1/2 Limette
  • 30 ml Wasser (evtl.mehr)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm frische Ingwerwurzel
  • 1-2 El Ahornsirup
Peanut-Soba Nudeln – wunderbar-cremiger Erdnuss-Soba-Nudel-Salat mit Brokkoli, Rotkohl und Shitake, Rezept, schnell, einfach

Zubereitung:

  1. Für die Erdnuss-Sauce zuerst Sojasauce und Erdnussmuss mit Limettensaft und Wasser glatt Rühren. Eventuell vorsichtig mehr Wasser hinzu geben, um die Konsistenz etwas flüssiger zu machen. Knoblauchzehe und Ingwer häuten und fein reiben. Unter die Erdnuss-Sauce rühren. Mit Ahornsirup und Limettensaft abschmecken. Beiseite stellen.
  2. Rotkohl abspülen, trocken schütteln, Strunk entfernen und über einen Küchenreibe fein reiben. Paprikaschote waschen, säubern und in feine Streifen schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen. Shitake säubern und in Streifen schneiden. Koriander waschen und trocken schütteln, Blätter von den Stielen befreien. Chilischote waschen und in Ringe schneiden oder fein hacken.
  3. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Brokkoliröschen und Shitake Pilze hinein geben und erst bei hoher dann bei mittlerer Hitze, unter Wenden, bissfest rösten.
  4. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und Soba Nudeln nach Packungsanweisung garen. Ich lockere die Nudeln direkt mit einer Gabel auf, wenn sie ins Wasser kommen. Nach Ende der Garzeit Nudeln direkt abschütten und mit kaltem Wasser einmal durchspülen und auflockern. In einer großen Schüssel direkt mit etwas von der Erdnuss-Sauce vermischen. Vorbereitetes rohes Gemüse und gebratenes Gemüse hinzu geben. Alles gut vermengen. Mit mehr Erdnuss-Sauce und bestreut mit Erdnüssen und viel Koriander, eventuell frischer Chili, servieren. Guten Appetit!

Peanut-Soba Nudeln mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake

Peanut-Soba Nudeln – ein Rezept für einen wunderbaren Soba-Nudel-Salat mit cremiger Erdnuss-Sauce, Brokkoli, Rotkohl und Shitake in weniger als 25 Minuten auf dem Tisch. Wenn dieses Gericht nicht der perfekte Lunch ist, dann weiß ich auch nicht! Es vereint Comfort-Food mit schneller gesunder Küche und mit viel Gemüse, ist superschnell zubereitet und liefert dabei viel gute Energie.
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Asiatisch, Erdnuss, glutenfrei, Nudeln, Soba, Vegan
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Packung (250 g) Soba Nudeln Japanische Buchweizen-Spaghetti
  • 1/8 Kopf Rotkohl
  • 1 Schote rote Paprika
  • 1 EL Sesamöl
  • 1/2 Kopf Brokkoli in Röschen geteilt
  • 1 Handvoll Shitake Pilze
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 1 kleiner Bund frischer Koriander
  • 1/2 Chilischote

Für die Erdnuss-Sauce

  • 50 ml dunkle Sojasauce
  • 70 g Erdnussmus fein, cremig
  • 1/2 Limette ausgepresst
  • 30 ml Wasser evtl.mehr
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm frische Ingwerwurzel
  • 1-2 EL Ahornsirup

Anleitungen

  • Für die Erdnuss-Sauce zuerst Sojasauce und Erdnussmuss mit Limettensaft und Wasser glatt Rühren. Eventuell vorsichtig mehr Wasser hinzu geben, um die Konsistenz etwas flüssiger zu machen. Knoblauchzehe und Ingwer häuten und fein reiben. Unter die Erdnuss-Sauce rühren. Mit Ahornsirup und Limettensaft abschmecken. Beiseite stellen.
  • Rotkohl abspülen, trocken schütteln, Strunk entfernen und über einen Küchenreibe fein reiben. Paprikaschote waschen, säubern und in feine Streifen schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen. Shitake säubern und in Streifen schneiden. Koriander waschen und trocken schütteln, Blätter von den Stielen befreien. Chilischote waschen und in Ringe schneiden oder fein hacken.
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Brokkoliröschen und Shitake Pilze hinein geben und erst bei hoher dann bei mittlerer Hitze, unter Wenden, bissfest rösten.
  • Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und Soba Nudeln nach Packungsanweisung garen. Ich lockere die Nudeln direkt mit einer Gabel auf, wenn sie ins Wasser kommen. Nach Ende der Garzeit Nudeln direkt abschütten und mit kaltem Wasser einmal durchspülen und auflockern. In einer großen Schüssel direkt mit etwas von der Erdnuss-Sauce vermischen. Vorbereitetes rohes Gemüse und gebratenes Gemüse hinzu geben. Alles gut vermengen. Mit mehr Erdnuss-Sauce und bestreut mit Erdnüssen und viel Koriander, eventuell frischer Chili, servieren. Guten Appetit!

Gefällt Dir das Gericht? Dann ist vielleicht auch meine Schnelle Asia-Soba-Nudel-Bowl mit Mangold oder die Sobanudel-Happy-Bowl mit Sesam-Tofu & Paprika-Chili Sauce etwas für Dich!? Meinen Sticky Tofu Teriyaki mit Sesam-Mangold kann ich Dir auch sehr ans herz legen.

Macht es Euch schön und lecker!

Alles Liebe, Eure Sarah

Teile diesen Beitrag

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

Recipe Rating




Das könnte auch was für dich sein