Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme, dazu Wildsalat

Werbung / Zusammenarbeit mit  Kochen mit Kalbfleisch | VanDrie Group 

Heute gibt es hier bei mir ein Festessen: Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme, dazu Wildsalat. Ein Klassiker im frühlingsfrischen neuen Gewand. Das Gericht ist einfach gemacht und sorgt für ganz viel Genuss, gute Laune und Frühling auf dem Tisch.

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie,

Habt ihr schon mal knusprig paniertes Kalbskotelett selber zubereitet? Bei meiner Oma gab es früher des Öfteren diese Köstlichkeit… und ich gebe zu, da dies ein unantastbarer Klassiker von ihr war, habe ich mich da lange nicht selber ran getraut. Irgendwie komisch und absoluter Quatsch. Ein gut paniertes Kalbskotelett ist gar nicht schwierig zuzubereiten und lohnt sich so sehr.

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie,

Die frühlingsfrischen Zutaten

Tatsächlich habe ich das Gericht etwas (aber nur minimal :-)) modernisiert. In meiner Story auf Instagram könnt ihr mir jetzt beim Kochen über die Schulter schauen. Folgende Zutaten sind entscheidend für den vollen Genuss:

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie, Zutaten
  • Kalbskotelett. Natürlich bei diesem Gericht die Zutat Nr.1. Ich verwende hier Kalbskotelett in bester Qualität von der VanDrie Group. Man bekommt es einzeln eingeschweißt verpackt im SB-Bereich deutscher Supermärkte. Es ist wunderbar zart und aromatisch.
  • Kräuter. Frische Kräuter bedeuten für mich Frühling. Kräuter kommen bei diesem Gericht also in fast allen der Komponenten vor: Schnittlauch und Kresse in der Sourcreme, Petersilie und Thymian in der Panade des Kalbskoteletts und wilde Kräuter im Salat. Hier könnt ihr auch selbst gesammelten zarten Löwenzahn oder Giersch mit servieren (wenn ihr Euch beim Kräuter sammeln auskennt, versteht sich :-))
  • Kartoffeln sind Glücklich- und Sattmacher zugleich. Habt ihr schon mal knusprig gebackene zerquetschte Kartoffeln probiert? Genau: Smashed-Potatoes, ihr habt richtig gehört! Nicht Pellkartoffeln oder Kartoffelstampf oder Backkartoffeln, nein, irgendwie all das in einem. Smashed-Potatoes sind gekochte Kartoffeln, die fix mit einem Glas gequetscht werden und so im Backofen dann noch mal superlecker aufknuspern können! Ein Träumchen! Vor allem mit Knobi und Zitrone sind sie ein Knaller für den Gaumen!
  • Knusperpanade. Die Panade verdient hier in einem Extra-Punkt erwähnt zu werden. Für die so leckere Knusperkruste wird nämlich Panko-Paniermehl statt normalem Paniermehl verwendet. Das japanische Paniermehl wird aus Weißbrot ohne Krusten hergestellt. Die hellen, luftigen und größeren Flocken werden beim Braten knuspriger als normale Semmelbrösel, da sie sich nicht mit so viel Fett aufsaugen. Panko ist mittlerweile eigentlich in allen Supermärkten zu bekommen – zur Not im Asia Shop. Durch die Kräuter bekommt die Panade extra viel Geschmack. Ansonsten wird das Kotelett ganz normal erst mehliert, dann durch verquirltes Ei gezogen und in der Panade gewälzt. Dann werden die Koteletts im heißen (!) Butterschmalz knusprig ausgebacken. Mhhh. Was für ein Crunch!
Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie,

Rezept für knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat

Zutaten für 2 Personen:

Für die knusprigen Kräuter-Kalbskoteletts:

  • 2 Kalbskoteletts von Gourmet á ca. 200 g
  • 1 Ei
  • 15 g Petersilie
  • 3 Stängel Thymian 
  • 30 g Panko (Paniermehl)
  • 4 EL Mehl
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Meersalz
  • Butterschmalz zum Braten

Für die Smashed-Potatoes und Sourcreme:

  • 6 Bio-Kartoffeln (Sorte Linda)
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 Becher Schmand (200 g)
  • 150 g Quark
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Optional: etwas Kresse
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Für den Wildsalat

  • 2 große Handvoll Wildsalate
  • ca. 4 Radieschen
  • Optional: Blüten von Gänseblümchen und Hornveilchen (dringend nur unbehandelte, ungespritzte von freien Bio-Wiesen, keinen Gassistrecken :-) oder Feldrändern sammeln)
  • Olivenöl
  • Balsamico-Essig
  • 1 TL Cassis-Gelee (oder andere dunkle Marmelade ohne Stücke)
  • 1 TL Senf
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffeln gründlich abwaschen. Dann in einem Topf mit kochendem Salzwasser etwa 25 Minuten gar kochen und abschütten. Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.
  • Während die Kartoffeln kochen, die Sourcreme zubereiten: Den Schmand und den Quark zusammen mit einem Schuss Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Agavendicksaft abschmecken. Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und unter die Sourcreme mischen. Optional auch etwas Kresse untermischen. Sourcreme beiseite stellen.
  • Für die Smashed-Potatoes nun die gekochten Kartoffeln mit Schale nebeneinander auf ein Backblech legen und mithilfe eines Glases, also dem Boden des Glases, die Kartoffeln „anquetschen“. Eine Knoblauchzehe fein hacken und auf den Kartoffeln verteilen. Nun eine Hälfte der Zitrone in Scheiben, dann in Viertel schneiden und die andere Hälfte auspressen. Die Kartoffeln mit dem Zitronensaft beträufeln und mit den geviertelten Zitronenscheiben belegen. Kräftig salzen und jeweils etwas Olivenöl über die Kartoffeln geben. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten knusprig backen.
  • Für die Kräuter-Kalbskoteletts Petersilie und Thymian waschen und trocken schütteln. Petersilie ganz fein hacken, Blättchen von den Thymianstängeln streifen. Kräuter nun mit dem Panko, 1 TL Salz und 1/2 TL Knoblauchpulver gut vermischen. Kalbskoteletts entlang des Knochens einschneiden. Mit einem Fleischklopfer (oder mit dem Boden eines kleinen Stieltopfes und Frischhaltefolie über dem Fleisch) die Koteletts flach klopfen. Dann von beiden Seiten mit Mehl bestäuben. Ei auf einem Teller verquirlen. Kalbskoteletts nun von beiden Seiten zuerst im Ei dann in der Panko-Kräuter-Mischung wenden.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die panierten Kalbskoteletts von beiden Seiten darin ein paar Minuten goldbraun anbraten. Backofen auf 160° C herunter drehen und die Koteletts darin etwa 3-4 Minuten nachgaren.
  • Salat waschen und trocken schleudern. Aus Balsamico-Essig, Cassis-Gelee, Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten (z.B. im Schraubglas schütteln, bis ein glattes Dressing entstanden ist).
  • Knusprige Kräuter-Kalbskoteletts zusammen mit den Smashed-Potatoes, der Sourcreme und dem, mit Dressing beträufelten, Salat anrichten. Guten Appetit!

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme, dazu Wildsalat. Ein Klassiker im frühlingsfrischen neuen Gewand. Das Gericht ist einfach gemacht und sorgt für ganz viel Genuss, gute Laune und Frühling auf dem Tisch.
Gericht: Fleisch, Hauptgericht
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 2 Kalbskoteletts von Gourmet á ca. 200 g
  • 1 Ei
  • 15 g Petersilie
  • 3 Stängel Thymian
  • 30 g Panko Paniermehl
  • 4 EL Mehl
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Butterschmalz zum Braten
  • 6 Bio-Kartoffeln Sorte Linda
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Schmand 200 g
  • 150 g Quark
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Optional: etwas Kresse
  • 2 große Handvoll Wildsalate
  • 4 Radieschen
  • Optional: Blüten von Gänseblümchen und Hornveilchen dringend nur unbehandelte, ungespritzte von freien Bio-Wiesen, keinen Gassistrecken :-D oder Feldrändern sammeln)
  • Olivenöl
  • Balsamico-Essig
  • 1 TL Cassis-Gelee oder andere dunkle Marmelade ohne Stücke
  • 1 TL Senf
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Anleitungen

  • Kartoffeln gründlich abwaschen. Dann in einem Topf mit kochendem Salzwasser etwa 25 Minuten gar kochen und abschütten. Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.
  • Während die Kartoffeln kochen, die Sourcreme zubereiten: Den Schmand und den Quark zusammen mit einem Schuss Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Agavendicksaft abschmecken. Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und unter die Sourcreme mischen. Optional auch etwas Kresse untermischen. Sourcreme beiseite stellen.
  • Für die Smashed-Potatoes nun die gekochten Kartoffeln mit Schale nebeneinander auf ein Backblech legen und mithilfe eines Glases, also dem Boden des Glases, die Kartoffeln „anquetschen“. Eine Knoblauchzehe fein hacken und auf den Kartoffeln verteilen. Nun eine Hälfte der Zitrone in Scheiben, dann in Viertel schneiden und die andere Hälfte auspressen. Die Kartoffeln mit dem Zitronensaft beträufeln und mit den geviertelten Zitronenscheiben belegen. Kräftig salzen und jeweils etwas Olivenöl über die Kartoffeln geben. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten knusprig backen.
  • Für die Kräuter-Kalbskoteletts Petersilie und Thymian waschen und trocken schütteln. Petersilie ganz fein hacken, Blättchen von den Thymianstängeln streifen. Kräuter nun mit dem Panko, 1 TL Salz und 1/2 TL Knoblauchpulver gut vermischen. Kalbskoteletts entlang des Knochens einschneiden. Mit einem Fleischklopfer (oder mit dem Boden eines kleinen Stieltopfes und Frischhaltefolie über dem Fleisch) die Koteletts flach klopfen. Dann von beiden Seiten mit Mehl bestäuben. Ei auf einem Teller verquirlen. Kalbskoteletts nun von beiden Seiten zuerst im Ei dann in der Panko-Kräuter-Mischung wenden.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die panierten Kalbskoteletts von beiden Seiten darin ein paar Minuten goldbraun anbraten. Backofen auf 160° C herunter drehen und die Koteletts darin etwa 3-4 Minuten nachgaren.
  • Salat waschen und trocken schleudern. Aus Balsamico-Essig, Cassis-Gelee, Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten (z.B. im Schraubglas schütteln, bis ein glattes Dressing entstanden ist).
  • Knusprige Kräuter-Kalbskoteletts zusammen mit den Smashed-Potatoes, der Sourcreme und dem, mit Dressing beträufelten, Salat anrichten. Guten Appetit!
Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie,

Dieser Artikel und dieses Rezept sind in Zusammenarbeit mit der VanDie Group entstanden. Wir arbeiten schon seit einigen Jahren zusammen.

Die VanDrie Group steht für Kalbfleisch in bester Qualität

Das Unternehmen VanDrie Group mit Sitz unter anderem im holländischen Uddel zählt zu den bedeutendsten Kalbfleisch-Produzenten weltweit. Die aus mehr als 25 Firmen bestehende Gruppe ist ein Familienunternehmen und bildet die größte integrierte Kalbfleischkette der Welt. 
Die Spezialitäten vom Kalb der VanDrie Group sind nach den Vorgaben des Qualitätssicherungssystems Safety Guard produziert und mit dem Qualitätssiegel zertifiziert und ausgezeichnet. Es garantiert artgerechte Tierhaltung, kontrollierte Prozesse innerhalb der Produktionskette und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von jedem Stück Fleisch bis zum Ursprungskalb. „Safety Guard“ ist das eigene Qualitätssicherungssystem der VanDrie Group. Alle Unternehmen der Gruppe sind darin integriert. In den einzelnen Betrieben der VanDrie Group werden verschiedene Qualitäts- und Kontrollsysteme angewandt, an denen unterschiedliche prüfende und registrierende Instanzen beteiligt sind. Durch „Safety Guard“ sind alle bestehenden Qualitätssysteme miteinander vernetzt.

Knuspriges Kräuter-Kalbskotelett mit zitronigen Smashed-Potatoes und Sourcreme dazu Wildsalat, Kochen mit Kalbfleisch, VanDrie,

Mehr Rezepte mit Kalbfleisch

Weitere Rezepte mit Kalbfleisch, die ihr hier auf feiertaeglich finden könnt und die ich Euch sehr ans Herz legen kann sind:

Ihr Lieben, genießt den Frühling in vollen Zügen und macht es Euch so richtig schön und lecker!

Alles Liebe, Eure Sarah

Teile diesen Beitrag
Published On: 5. April 2024Kategorien: Hauptgerichte, Fleisch, Frühling, RezepteSchlagwörter: , , ,

Lass mir einen Kommentar da – Danke!

Recipe Rating




Das könnte auch was für dich sein